Dorfverein Linn

Events

Das Dorf mit der Linner Linde

Statuten Dorfverein Linn

I. Name und Sitz

Art. 1
Unter dem Namen "Dorfverein Linn" besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB als juristische Person. Der Verein besteht auf unbestimmte Dauer.

Art. 2
Der Sitz des Vereins befindet sich am Wohnsitz des/der Präsidenten/in.

II. Ziel und Zweck

Art. 3
Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Sein Tätigkeitsgebiet umfasst im wesentlichen den Ortsteil Linn der Gemeinde Bözberg.

Art. 4
Der Verein bezweckt, die Pflege und den Aufbau von Dorftraditionen.
Die Organisation von Veranstaltungen sowie Anregung und Förderung von kulturellen, gesellschaftlichen oder gemeinnützigen Aktivitäten im Dorf Linn.

III. Mitgliedschaft

Art. 5
Mitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen werden, welche Ziel und Zweck des Vereins anerkennen und zu fördern bereit sind.

Art. 6
Beitrittsgesuche sind schriftlich an den Vorstand zu richten. Dieser beschliesst über die Aufnahme. Mit der Zusendung der Aufnahmebestätigung wird die Mitgliedschaft beim Verein rechtsgültig. Jeder Bewerber erhält ein Exemplar der Statuten und verpflichtet sich diese anzuerkennen. Unkenntnis der Statuten gilt nicht als Entschuldigung.

Art. 7
Der jährliche Beitrag beträgt für einzelne Personen Fr. 10.-, für Familien Fr. 20.- und für juristische Personen 50.-.

Art. 8
Die Mitgliedschaft erlischt durch:
a) Austritt
b) Ausschluss
c) Todesfall
Der Austritt kann auf Ende eines Vereinsjahres erfolgen.
Der Ausschluss kann vom Vorstand mit Dreiviertel-Mehrheit gegen jedes Mitglied ausgesprochen werden welches sich eines unehrenhaften Verhaltens schuldig macht, die Interessen des Vereins schädigt oder den Mitgliederbeitrag nicht fristgerecht zahlt.

IV. Organe

Art. 9
Die Organe des Vereins sind.
a) Die Generalversammlung
b) Der Vorstand
c) Die Revisionsstelle

Die Generalversammlung:

Art. 10
Die Aufgaben und Kompetenzen der Generalversammlung sind folgende:

  • Abnahme des Jahresberichtes, der Jahresrechnung sowie des Berichtes der Revisionsstelle
  • Entlastung des Vorstandes und der Revisionsstelle
  • Festsetzung des Jahresbudgets und der Jahresbeiträge
  • Wahl des Präsidenten, der übrigen Vorstandsmitglieder und der Revisionsstelle
  • Behandlung von Anträgen des Vorstandes und der Mitglieder
  • Änderung der Statuten
  • Auflösen des Vereins


Art. 11

Beschlüsse an der Generalversammlung werden in offener Abstimmung mit einfachem Mehr gefasst. Bei Stimmengleichheit hat der Präsident Stichentscheid.
Alle anwesenden Mitglieder haben das gleiche Stimmrecht. Stellvertretung ist bei natürlichen Personen nicht zulässig. Die juristischen Personen gelten als ein Mitglied und üben das Stimmrecht durch einen bevollmächtigten Vertreter aus.

Art. 12
Bei der Beschlussfassung über die Décharge, über ein Rechtsgeschäft oder einen Rechtsstreit zwischen ihm und dem Verein, ist das betroffene Mitglied vom Stimmrecht ausgeschlossen.

Der Vorstand:

Art. 13
Der Vorstand besteht aus mindestens 3 Mitgliedern und wird von der Generalversammlung auf eine Amtsdauer von zwei Jahren gewählt. Er konstituiert sich selbst.
Der Vorstand ist beschlussfähig, sofern mindestens 2 Mitglieder anwesend sind. Er wird einberufen auf Antrag des Präsidenten oder auf Verlangen eines Vorstandsmitgliedes. Bei Stimmengleichheit zählt die Stimme des Präsidenten einfach.
Scheiden Vorstandsmitglieder während der Amtsdauer aus, ergänzt sich der Vorstand selbst. Solche Nominationen sind der nächsten Generalversammlung zur Bestätigung vorzulegen.

Art. 14
Der Vorstand setzt sich mindestens zusammen aus:
a) Präsident
b) Aktuar
c) Kassier
Weitere Chargen können durch den Vorstand ernannt werden. Ämterkumulation ist zulässig.

Art. 15
Der Vorstand verfolgt die Vereinsziele selbständig.
Es stehen ihm grundsätzlich alle Befugnisse zu, welche nicht ausdrücklich der Generalversammlung vorbehalten sind. Es sind dies insbesondere:

  • Vorbereitung und Durchführung der ordentlichen und ausserordentlichen Generalversammlungen.
  • Ausarbeitung von Statuten, Anträgen und Reglementen.
  • Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern.


Art. 16

Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen. Er bestimmt die Art der Zeichnungsberechtigung.

Die Revisionsstelle:

Art. 17
Das Geschäftsjahr schliesst jeweils per 31. Januar ab. Auf diesen Zeitpunkt ist eine Jahresrechnung zu erstellen.

Art. 18
Die Revisionsstelle prüft die Jahresrechnung und erstattet der Generalversammlung schriftlichen Bericht. Sie stellt der Generalversammlung Antrag auf Erteilung oder Verweigerung der Décharge gegenüber Kassier und Vorstand.

Art. 19
Die Generalversammlung bestimmt die Anzahl der Revisoren, mindestens aber einen. Sie kann auch Ersatzrevisoren vorsehen.
Mitglieder des Vorstandes können nicht gleichzeitig Mitglieder der Revisionsstelle sein.

V. Vereinsvermögen

Art. 20
Das Vermögen des Vereins bildet sich aus den Jahresbeiträgen der Mitglieder, aus Überschüssen der Betriebsrechnung, aus allfälligen Schenkungen, Veranstaltungsbeiträgen und Vermächtnissen.

Art. 21
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftbarkeit der Mitglieder für die Verbindlichkeiten des Vereins ist ausgeschlossen.

VI. Statutenänderung und Auflösung

Art. 22
Für die Statutenänderung ist die Zustimmung einer Zweidrittel-Mehrheit der anwesenden Mitglieder notwendig.

Art. 23
Im Falle der Auflösung des Vereins, fliesst das gesamte Vereinsvermögen an die Einwohnergemeinde Bözberg oder deren Rechtsnachfolgerin, mit der Auflage das Geld für kulturelle Zwecke im Ortsteil Linn zu verwenden.



Diese Stauten wurden in der vorliegenden Form an der Gründungsversammlung vom 05. Oktober 2012 genehmigt.

Linn, 05. Oktober 2012

Der Präsident
Rolf Fries

Der Kassier
Claudia Zischg

Der Aktuar
Irene Fries
 
 

Download der Statuten des Dorfvereins Linn als PDF-Dokument (ca. 1,2 MB)